Home    |     Termine     |     Tickets      |      Kontakt      |     Impressum    |      Blog     |     Zum Newsletter anmelden!    |

© 2016 bei Gerhard Huber

Herausforderung Kilamwandel: Können wir den nötigen Klimaschutz noch schaffen ? Univ.Prof. Gottfried Kirchengast

Vortrag mit anschließender Diskussion

Der Klimawandel ist mittlerweile Faktum—der nötige Klimaschutz eine grosse weltweite Aufgabe:

Auf Basis vieler sorgfältiger und übereinstimmender Studien wissen wir mittlerweile mit hoher Sicherheit, dass unsere menschlichen Einflüsse, allen voran CO2 Emissionen, bereits in den letzten Jahrzehnten die überwiegende Ursache des Klimawandels waren. Und in Zukunft noch stärker Hauptursache des zunehmenden Klimawandels sein werden.

Diese Studien vieler unabhängiger Forschungsgruppen weltweit sind wissenschaftlich fundiert gemacht und streng begutachtet. Und ergeben klar, dass beherzter Klimaschutz und ein Erreichen des 2 Grad Ziels zur Vorsorge für unsere Kinder und Enkel unerlässlich geboten sind. Diese Ergebnisse machen auch die extreme Herausforderung klar, die ich in möglichst einfacher Weise erklären werde, dass wir innerhalb weniger Jahrzehnte über 80% der jetzigen Emissionen abbauen müssen.

Der kürzliche Weltklimabericht 2014 (www.ipcc.ch, www.de-ipcc.de) stellt dieses Grundwissen gut zusammen und allen Interessierten lege ich besonders auch den österreichischen Sachstandsbericht KIimawandel 2014 ans Herz: auf www.apcc.ac.at kann man sich mittels einer Kurzfassung schon auf wenigen Seiten einführend zum Wissensstand schlau machen. Wer gut informiert ist, ist auch für Fehlinformationen weniger verwundbar und hat verlässliche Grundlagen für gutes Handeln.

 

Die Herausforderung annehmen—wie können wir den nötigen Klimaschutz noch schaffen?

Die erste Frage dazu ist nach dem nötigen Rahmen für unser Handeln: Was sind die Bedingungen unter denen wir zuhause in Österreich und weltweit den Übergang zu einer nahezu CO2-emissionsfreien Wirtschaft und Gesellschaft schaffen können? Ich stelle dazu entscheidende Ergebnisse der Klimaschutz- und Transformations-Forschung zu notwendigen Rahmenbedingungen vor, ohne die der Übergang nicht gelingen kann. Wir müssen also diese Bedingungen herstellen bzw. mithelfen diese zu schaffen – das weltweite Pariser Klimaabkommen liefert dazu Rahmen-Hoffnung.

Die zweite Frage ist nach unserem konkreten Handeln: Welche Herausforderungen, Risiken und Chancen bringt dieser Übergang und was können wir persönlich, im Umfeld, in Wirtschaft, Gesellschaft und Politik tun um das Einbremsen im 2 Grad Ziel zu erreichen? Ich werde dazu aus den wichtigen Emissionsbereichen wie Energie, Verkehr und Landnutzung erfolgreiche Impulse, Strategien und laufende Umsetzungen verschiedenster Klimaschutz-Engagierter, von Personen bis ganzen Staaten, vorstellen und daraus ableiten wie der weltweite Übergang gelingen kann.

Mein zusammenfassendes Motto vom Klimawandel-Wissen zum Klimaschutz-Handeln: Wir alle brauchen Verstand, Mut und Herz. Meistens mehr davon. Gönnen wir uns ruhig mehr davon.

mehr Information zu Gottfried Kirchengast  http://homepage.uni-graz.at/gottfried.kirchengast

Dauer der Veranstaltung: ca. 2,5h

ALL-Tage Termine